×

Wir verwenden Cookies auf unserer Website. Erfahren Sie mehr.

  • Kompakt-SUV verbindet viel Raum mit umfangreichen Sicherheitsassistenzsystemen
  • Kostenloser Siemens-Kaffeevollautomat im Wert von 1.399 Euro
  • Wachmacher-Wochen laufen bis Ende Juni 2020

Wer sich im Rahmen der Wachmacher-Wochen für einen neuen SsangYong Korando entscheidet, bekommt bis zum 30. Juni 2020 einen Siemens Kaffeevollautomaten im Wert von 1.399 Euro gratis zum Kompakt-SUV.

Der zu Preisen ab 22.990 Euro erhältliche Korando ist der aufgeweckte Charakterkopf in der Produktpalette: Verpackt in ein modern-kraftvolles Design, bietet das 4,45 Meter lange Modell viel Platz auf kompaktem Raum. Bei 2,68 Metern Radstand genießen bis zu fünf Insassen großzügige Freiheiten selbst auf längeren Strecken, das Kofferraumvolumen stellt mit 551 Litern einen Spitzenwert im Wettbewerbsumfeld dar.

Als echter SsangYong punktet das kompakte SUV dabei mit umfangreicher Sicherheitsausstattung, hoher Funktionalität und ausgezeichnetem Preis-Leistungsverhältnis: Die serienmäßigen fortschrittlichen „Deep Control“-Sicherheitssysteme, die mittels Kamera und Radar Unfälle bestenfalls verhindern oder zumindest deren Schwere abmildern können, umfassen ein automatisches Notbremssystem mit Frontkollisions- und Abstandswarner, einen Spurverlassenswarner, einen Spurhalte- und Fernlichtassistenten sowie eine Verkehrszeichen- und Müdigkeitserkennung. Neben 17-Zoll-Leichtmetallrädern gehören unter anderem ein Multifunktionslenkrad, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Licht- und Regensensor, elektrisch einstell-, beheiz- und anklappbare Außenspiegel, eine Geschwindigkeitsregelanalage, eine Klimaanlage und das Digitalradio DAB+ mit MP3-Funktion, USB-Anschluss, Bluetooth-Freisprecheinrichtung stets zum Serienumfang.



© SsangYong Motors Deutschland

In den höheren Ausstattungslinien kommen eine neue 10,25 Zoll große digitale Instrumententafel mit variablen Anzeigen, eine Sitzheizung und -belüftung, ein beheizbares Lenkrad, das schlüssellose Keyless-Go-Zugangssystem, Ledersitze und weitere Assistenzsysteme wie Totwinkelassistent, Spurwechselassistent und Querverkehrswarner hinzu. Der bis zu 9,2 Zoll große Touchscreen in der Mittelkonsole steuert nicht nur das ausstattungsabhängige Audio- und Navigationssystem, dank Smartphone-Einbindung via Apple CarPlay und Android Auto lassen sich auch persönliche Apps und bevorzugte Playlists direkt im Fahrzeug abrufen. Auch das Bild der Rückfahrkamera wird auf dem Display angezeigt. Im Rahmen der Wachmacher-Wochen gibt es in den vier Top-Ausstattungen Amber, Quartz, Onyx und Sapphire jetzt noch den Siemens EQ.500 integral TQ507D03 Kaffeevollautomaten im Wert von 1.399 Euro (unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers) hinzu.

Den Vortrieb des Korando übernimmt wahlweise ein 100 kW/136 PS starker 1.6 e-Xdi Dieselmotor oder ein Turbobenziner, der aus 1,5 Litern Hubraum 120 kW/163 PS schöpft. Als Alternative zum serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebe wird für beide Motorisierungen eine komfortable Sechsstufen-Automatik angeboten. Für alle Varianten ist auf Wunsch auch ein Allradantrieb erhältlich, der für perfekte Traktion und hohe Fahrdynamik sorgt.

SsangYong Korando 1.6 e-Xdi Dieselmotor

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,4-7,7 (innerorts), 4,7-5,8 (außerorts), 5,0-6,5 (kombiniert); CO2-Emission (kombiniert): 130-170 g/km, Effizienzklasse B-C.

SsangYong Korando 1.5 T-GDi Benziner

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 8,2-10,2 (innerorts), 5,9-7,2 (außerorts), 6,9-8,3 (kombiniert); CO2-Emission (kombiniert): 156-190 g/km, Effizienzklasse D-E.

Alle Angaben gemäß VO (EG) Nr. 715/2007.

Pressemitteilung als PDF


© SsangYong Motors Deutschland